Das Schutzhaus

Zustieg und Zufahrt

Von Furth a.d. Triesting auf“s Hocheck

ln Weißenbach verläßt man die B18 und fährt bis Furth, von wo man das Hocheck über eine 7 km lange asphaltierte Mautstraße erreichen kann (vom Parkplatz am Ende 5 Min. zum Schutzhaus).

Bei Radfahrern ist diese durch schattigen Buchenwald führende Bergstrecke ebenfalls sehr beliebt.

Aber auch ein schöne Wanderung führt abseits der Fahrstraße über den Krennweg zum Schutzhaus. Die blaue Markierung beginnt bei der Kapelle nahe dem Mautschranken. Anstieg 1 1/2 bis 2 Std.

Aufstieg von Altenmarkt a.d. Triesting

Eine ebenfalls sehr lohnende Wanderung führt von Altenmarkt in 2 Stunden auf das Hocheck. Man beginnt die Wanderung in Altenmarkt und erreicht über den Wieshofersteig, rot markiert, den von Altenmarkt – Thenneberg bzw. vom Jagdhaus heraufführenden Weg. Ab hier folgt man der blauen Markierung der man, vorbei am Dr. Alois Wildenauer Brunnen (Trinkwasser) bis zur
roten, von Taßhof kommenden Markierung folgt, die dann zum Schutzhaus führt.

Kommt man mit dem Auto, verläßt man bei der Kirche in Altenmarkt Thenneberg die Bundesstraße B18 und fährt eine kleine Nebenstraße nach Süden bis zum Forsthaus, fast am Ende der Straße. Von hier nach der blauen Markierung zum Wildenauer Brunnen und weiter wie vorhin beschrieben zum Hocheck Gipfel.

Daten

  • Gebirgsgruppe: Nö. Voralpen (AV 23)
  • Standort: Auf der Kuppe des Hocheck.
  • Planquadrat: BMN 7809-2016-2b
  • Hüttenbetreuer: ÖTK-Sektion Triestingtal
  • Hüttenadresse: 2564 Furth a. d. Triesting, Furth 59
  • Hüttentelefon: +43 (0)664/128 93 40
  • Bewirtschaftung: Mo, Di, Fr, Sa, So von 9:00-18:00
  • Schlafstellen: 17 Betten, 34 Matratzenlager
  • Winterraum: Offener Winterraum; keine Heiz- und Kochgelegenheit, keine Schlafstellen
  • Bahnstation: Weißenbach-Neuhaus (aufgelassen!)
  • Busstation: Altenmarkt, Thenneberg, Kaumberg, Gerichtsberg, Weißenbach, Furth, Altenmarkt, Kaumberg, Thenneberg
  • Kfz-Zufahrt: Von Furth ausgehend asphaltierte Mautstraße mit Parkmöglichkeit 300 m vor der Hütte. Im Winter besteht Wintersperre, welche durch einen Hinweis beim Mautschranken kundgetan wird!
  • Aufstiegshilfe: Keine
  • Zustieg: Von Furth über den Krennweg 1½ – 2 Stunden, von Furth über das Brunntal und das Rote Kreuz 3 Stunden, von Altenmarkt und Thenneberg jeweils 2 Stunden, von Kaumberg über den Hofnergraben 3 Stunden, von Weißenbach über Eberbach 3 Stunden, von Taßhof 2 Stunden.
  • Übergänge: Araburg-Stüberl (799 m) 4 Stdn., Enzian-Hütte auf dem Kieneck (1106 m) 5 – 6 Stunden
  • Landkarten: FB(100): 1, FB(50): 011, FB(50): 012, FB(50)-AWH: 4, ÖK(50,25V): 4206 (alt 75), ÖK(50): GK 3, K(35): 209.