Die Warte

Chronik und Daten der Meyringer-Warte

Der Herrschaftsbesitzer von Klein-Mariazell Dr. Jacob Rappaport ließ im Jahre 1881 auf eigene Kosten auf dem Hocheck eine Aussichtswarte und unter der Warte eine kleine Schutzhütte errichten. An den  ÖTK ließ er die Einladung ergehen, die Eröffnung vorzunehmen. Diese Feier fand am 10. Juli 1881 statt und das Bauwerk erhielt zu Ehren der Gemahlin des Erbauers den Namen „Franziska-Warte“. in den Jahren 1897 und 1923 wurde die Franziska-Warte jeweils neu errichtet.

1927 wurde sie als Triangulierungspunkt auserwählt und hergerichtet. 1960/61 wurde der Vermessungsturm vom Vermessungsamt kostenlos zur Verfügung gestellt, von der Sektion Triestingtal abgebaut und das Holz in der Steinwandklamm für die Steiganlagen verwendet.

In der Hauptversammlung am 18. April 1971 faßte die Sektion den Beschluß, wieder eine Aussichtswarte auf dem Hocheck zu errichten. Der ursprüngliche Plan, die Warte als Steinbau auszuführen, mußte allerdings fallengelassen werden.

Im Oktober 1973 wurden durch die Baufirma Müller die Fundamente hergestellt und auch das von Waldbesitzern gespendete Lärchenholz war bereits geschnitten, sodaß Zimmermeister Wallner mit seinen Arbeiten beginnen konnte.

Am 8. September 1974 konnte das 13 Meter hohe Bauwerk, welches zu Ehren des Sektionsvorstandes benannt wurde, der Öffentlichkeit übergeben werden, nachdem es von Hw. Pfarrer Morawa aus Furth gesegnet worden war. Die Kaumberger Jugendkapelle und die Further Volkstanzgruppe sorgten für den entsprechenden Rahmen der Feier.

Daten

  • Name: Nach Franz Meyringer (geb. 12.2.1901, gest. 7.8.1980), Vorstand der ÖTK-Sektion Triestingtal 1942-1943, 1957-1971, 1974-1980, Ehrenmitglied der Sektion.
  • Standort: Hocheck (1037 m) in den nö. Voralpen.
  • Planquadrat: BMN 7809-2016-2b
  • Gemeinde: Furth a. d. Triesting, Niederösterreich
  • Betreuung: Sektion Triestingtal des ÖTK.
  • Öffnung: Ganzjährig frei zugänglich.
  • Stempelhinterlegung: Im Hocheck-Schutzhaus.
  • Raststätte: Hocheck-Schutzhaus.
  • Kartenmaterial: FB(50): 011, 012, FB(50)-AWH: 4, FB(50)-WWA: 22, ÖK(50, 25V): 75, K(35): 209.
  • Bahnstation: Altenmarkt a. d. Triesting, Altenmarkt-Thenneberg, Kaumberg Markt (Fpl.-Nr. 513).
  • Busstation: Altenmarkt (Fpl.-Nr. 552 (1130), 554 (7774), 556 (1145)), Thenneberg, Kaumberg (Fpl.-Nr. 552 (1130), 556 (1145)), Furth a. d. Triesting (Fpl.-Nr. 556 (1145)).
  • Zufahrt: Von Furth a. d. Triesting auf einer Mautstraße auf das Hocheck; Parkmöglichkeit wenige Minuten vom Schutzhaus entfernt.
  • Zustieg: Von Furth 2 bis 2 ½ Stunden; von Altenmarkt, Thenneberg oder Kaumberg 2 ½ bis 3 Stunden.

Meyringer-Warte